Kanchis Nusta Karpay – 7 weibliche Initiationen

“Kanchis Nusta Karpay” ist Quechua und bedeutet “Sieben Göttinnen Einweihungen”. Diese sieben Initiationen sind wunderschöne Zeremonien der weiblichen Energien der Erde, welche die ersehnte Balance zwischen der männlichen und weiblichen Aspekten auf der Erde bringen.
Die Prophezeiungen der Anden sprechen von der neuen Zeit, dem Taripay Pacha, in dem wir uns befinden. Dies ist die Zeit, in der die weiblichen Energien der Erde zurückkehren.

Die Nusta Karpay werden in speziellen Workshops über mehrere Tage von mir geteilt.
Online ist das Empfangen der Riten möglich – und in Präsenz auch der Aufbau einer eigenen Nusta Mesa.




Was sind die Nusta Karpay?

Behütete Initiationen für die jetzige Zeit der Transformation

Die kraftvollen Rituale der Göttinen der Anden wurden sehr lange nur innerhalb der Gemeinschaft Qeros weitergegeben. 2009 brachte Don Mariano, einer der ältesten Paqos aus Qero, diese Initiationen erstmals nach Europa. Die Entscheidung, diese Zeremonien zu teilen, wurde in der Dorfgemeinschaft getroffen und mit sieben Pilgerreisen vorbereitet. Jede Reise führte zu einem Kraftort der sieben Nustas, so entstand die Nusta Mesa, welche nach Eurpoa gebracht wurde. Jeder kann diese Initiationen empfangen, egal welchen spirituellen Weg man geht.
Die Zeit der Transformation ist nun da – die Nusta Karpay helfen uns allen, die Balance zwischen männlich und weiblich zu reetablieren, Frauen, wie Männern.

Wer sind die Nusta?

Die Nustakuna (Nustas), sind die Göttinen der Erde, des Wassers und der weiblichen Berge der Anden.
Insgesamt gibt es mehr als einhundert Nusta-Energien.
Die Nusta waren einst heilige Priesterinnen, Schamaninnen, die in den Lagungen, Seen und den Bergen verschwunden sind. Noch heute wissen die Schamanen Perus über jene Plätze, in denen eine Nusta verschwand und an deren Ort man Verbindung zu ihrer heilsamen Kraft aufnehmen kann. Alte Legenden der Anden erzählen von Meerjungfrauen, die in Berglagungen wie Lagunillas gesichtet wurden.
Die Kraftorte der Nustas sind entlang der Anden zu finden, vom Titicacasee hoch bis zum Berg Ausangate in der Region Cuzco.
In vielen Tempelanlagen der Inka befinden sich immernoch kleine Tempel in Form von Wasserläufen und Wasserbecken, welche den Nustas gewidmet sind.
Diese göttlichen weiblichen Energien sind über Pachamama auch mit den Sternenkonstellationen verbunden, denn sie erinnern uns an unseren Ursprung und die kosmischen Rhythmen der Evolution in sich. Das Erwecken dieser Erinnerungen, der Gnade und der Herzöffnung dient nicht nur dir, sondern auch der Erde. Mit jeder Erinnerung, öffnen sich die weiblichen Energien Pachamamas auf der ganzen Welt.
Den sieben Nustas der Anden sind wunderschöne Rituale mit Steinen, Blüten, Waschungen und Federn gewidmet, in denen du mit der Kraft der einzelnen Nustas verbunden wirst.
Das sind die Sieben Göttinnen Initiationen – die Kanchis Nusta Karpay.

Die wundervolle Wasseranlage des Tempels Tipon in Cuzco.

Erlebe die Nusta Karpay

Erlebe die Begegnung mit jeder einzelnen Kraft:

Mama Ocllo – Göttin des Lichts und der Erdung
Dona Mujia – Mutter des Wassers – Löse negative Ego-Aspekte
Mama Simona – Göttin unserer Wurzeln – Finde dich selbst wieder und komm nach Hause
Dona Teresa – Göttin des Herzens und der Weichheit
Maria Sakapana – Göttin der Kommunikation und inneren Wahrheit
Huana Wamantiklla – Göttin deiner inneren Klarheit und Vision
Tomasa Wamantiklla – Göttin der Freiheit und Transformation

Die Nusta Initiationsreihe zu empfangen ist eine Gnade, die unsere Verhärtungen, Panzer und Widerstände gegen uns selbst schmelzen lässt. Starre Vorstellungen und Konzepte dürfen sich endlich verändern und unsree Verwandlung kann beginnen.
Die Natur ist Weiblichkeit und so erlauben wir unserer inneren wahren Natur sich zu zeigen. Prozesse der eigenen Klarheit und den Mut die eigenen Bedürfnisse und die eigene Wahrheit auszudrücken gehören ebenso dazu wie das Finden des eigenen Zentrums. Die Paqos nennen es Zuhause sein. Entschleunigung und Gelöstheit auf der Körperebene ermöglichen uns das Ankommen bei uns.
Gemeinsam durchlaufen wir alle sieben Initiationen. Jede/r Teilnehmer*in bekommt reihum sieben Energieübertragungen.
Die Einweihungen werden mit der Chumpi-Mesa übertragen. Die Chumpis sind besondere Alabastersteine, die für bestimmte Inititiationsreihen und für die Arbeit mit den Chakren benutzt werden. Sie bilden die Chumpi-Mesa.


Tags: Chumpi Stones, Initiationen, Schamanische Einweihung, Nusta Karpay, Nusta, Inka, Schamanische Initiation, Weibliche Energien, Göttinnen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert